Tätigkeitsbereiche

  • Entwicklungsalter

– Schulische Beratung.
– Lernstrategien im Studium: Sowohl individuelle als auch Gruppen-Kurse.
– Sensibilisierungsaktionen bei Schikanen, Mobbing und  Beziehungsproblemen der einzelnen Schüler oder der gesamten Klasse.
– Aufklärungsunterricht über das Thema der affektiven Erziehung in der Jugendzeit.
– Aktionen für die Prävention und Information über Essstörungen und ihre Auswirkungen auf die Seele.
– Aktionen für die richtige Nutzung des Webs–Schullabors im Rahmen der Erziehung für ein kreatives Recycling (Kidlabs).

  • Familie

– Problemen mit der Elternerziehung.
Aktionen, um adoptierte Kinder und ihre Familien bei Adoptionkrisen zu unterstützen.
– Beratung für einzelne Personen oder Paare in Schwierigkeiten während ihrer
Elternschaft.
– Verdacht der Eltern in Bezug auf die Situationen der Kinder ausserhalb des Hauses (Besuche der Kinder, schwierige erlebte Situationen u.s.w.).

  • Schule

–  Info-Themenabend über die Elternschaft während der verschiedenen Altersphasen.
– Psychopädagogische Beratung in  Kinderkrippen und Kindergärten.
– Kurse für Lehrkräfte im Bereich der Gruppendynamiken in der Schule.
– Projekte zur Frühförderung des Vorlesens (Projekt „Zum Lesen geboren“).
–  Schulprojekte zur Förderung des Italienischen als Fremdsprache im Ausland (auch im Rahmen der Lernbehinderungen).
–  Schullabor zur Förderung der kulturellen Vielfalt (kulturell bedingtes Mobbing).

  • Die ältere Generation

– Entwicklung der innovativen und stationären Formen im Rahmen des lebensbegleitenden Lernens.
– Beratung bei  kritischen Lebensereignissen.
– Info-Treff über „Affektivität/Sexualität im Alter“.
– Aktionen, um einen bewussten Tourismus zu fördern.

Mitteilung aus Artikel Nr. 2 Komma 1 b Buchstaben des Gesetzes Nr. 248 vom 4. August  2006 und aus der Akten des nationalen Psychologie-Rates im Rahmen der Werbung.